Die erste Schallplatte im Weltraum – Premiere von Third Man Records und Jack White

Vinyl im Weltall. Bild: Screenshot YouTube CNN

Vinyl im Weltall. Bild: Screenshot YouTube CNN

Bereits Anfang vergangener Woche ging es durch diverse soziale Netzwerke und Nachrichtenseiten. Eine Schallplatte soll im Weltraum abgespielt werden. Am Samstag, den 30.07. war es dann soweit.

The Icarus Craft – Plattenspieler im All

Im Vorfeld wurde eigens hierfür ein Plattenspieler konzipiert, der die erste Schallplatte der Welt im Weltall abspielen sollte: der sogenannte The Icarus Craft. Umgesetzt wurde dies von einem Forscher-Team in der Nähe von Marsing im US-Bundesstaat Idaho. Das Team ließ einen Ballon steigen, an dem der Plattenspieler befestigt war. Damit die Platte auch bei Turbulenzen abgespielt werden konnte, musste das Abspielgerät extrem stoßfest sein.

„Das Fluggerät, das mit dieser Mission beauftragt wird – The Icarus Craft – ist ein selbstgebauter ,weltraum-sicherer’ Plattenspieler, der an einem Stratosphärenballon befestigt wird, den Kevin Carrico entwickelt hat, der Nasa im Blut hat“.
– Third Man Records

Plattenspieler und Ballon schwebten für etwa 80 Minuten auf einer Höhe von knapp 29 Kilometer. Der Ballon flog so lange aufwärts, bis er auf platzte. Ein Fallschirm brachte Vinyl und Plattenspieler wieder sicher zurück auf die Erde. Beides blieb bei der Landung unversehrt.

Schallplattenspieler The Icarus Craft - Bild: Foto: Third Man Records

Schallplattenspieler The Icarus Craft – Bild: Foto: Third Man Records

Erstes Platte im All: Carl Sagan – A Glorious Dawn

Gemeinsam mit seinem Label Third Man Records ließ Jack White damit als erster Mensch eine Vinyl-Platte im Weltraum abspielen. Dabei handelte es sich um eine goldene 12inch Schallplatte. Im Weltall zu hören war das Stück “A Glorious Dawn” von Carl Sagan. Das Stück setzt sich zusammen aus dem Projekt Symphony of Science von John D. Boswell und aus Sprach-Samples des 1996 verstorbenen Astronomen Carl Sagan. Dessen Sprachaufnahmen wurden aus einer 1980 entstandenen Dokumentation “Cosmos: A Personal Voyage” entnommen. Diese Aufnahmen wurden bereits 2009 von Third Man Records als 7inch Single veröffentlicht.

Plattencover von „A Glorious Dawn“

Plattencover von „A Glorious Dawn“ – Foto: Third Man Records

Die Aktion sollte “den täglichen Diskurs über Musik und Vinyl mit Vorstellungskraft und Inspiration beleben”, so Jack White. Der Musiker und Labelbetreiber feierte damit den siebten Geburtstag seines Musiklabels. Gefilmt wurde das Ganze selbstverständlich auch. Auf dem YouTube-Kanal von CNN könnt ihr ein Video sehen

Auch im offiziellen Third Man Records YouTube-Kanal wurde ein Video hochgeladen. Wegen des Streits mit der GEMA ist dieses jedoch nur außerhalb Deutschlands oder über Umwege zu sehen.

Jack White macht nicht zum ersten mal mit ungewöhnlichen Spielereien in Verbindung mit Schallplatten auf sich aufmerksam. Wir sind gespannt auf die nächste Idee des Musikers.

Quellen: Third Man RecordsRollingstone | Musikexpress | ingenieur.de

Hoch hinaus mit eigener Vinyl-Produktion

Du willst Deine eigenen Schallplatten ins All schießen? Wir helfen Dir bei der nächsten Vinyl-Pressung.