Verpackung für Ultra HD Blu-ray und erste 4K-Filme für das neue Discformat Anfang 2016

Ultra HD Blu-ray Disc

Ultra HD Blu-ray Disc- Bild: ultra-hdtv.net

Nachdem die Spezifikationen für die Ultra HD Blu-ray bekannt sind und ein Start der Disc grob für das Jahr 2016 festgelegt wurde, gibt es Neuigkeiten. Sony Pictures Home Entertainment hat erste Titel für das kommende Format ankündigt. In Europa steht als Starttermin für die UHD Blu-ray das kommende Frühjahr fest.

Weiterlesen

4K Blu-ray-Discs und Player Ende 2015

Bereits Anfang des Jahres wurde darüber spekuliert ob und wann eine mögliche neue Blu-ray Disc auf den Markt kommt. Im Rahmen der Internationalen Funk Ausstellung (IFA) gab Victor Matsuda, Marketing-Chef und Sprecher der Blu-ray Disc Association (BDA), bekannt, dass man weiterhin an einer Blu-ray-Variante für 4K-Filme arbeite.

Die Lizenzfragen sollen bis Mitte 2015 abgeschlossen sein, so dass rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2015 passende Discs und Player in den Läden stehen können. Bis dahin seien noch einige Detailfragen zu klären. Klar hingegen ist jedoch, dass auf der 4K-Blu-ray das Kompressionsverfahren H.265/HEVC zum Einsatz kommen wird. Dadurch soll es möglich sein, beispielsweise einen Spielfilm auf eine gewöhnliche Blu-ray Disc Dual Layer mit 50 GB Kapazität unterzubringen. Zum Vergleich: H.265/HEVC arbeitet wesentlich effizienter als MPEG-4/AVC – ein mit HEVC encodiertes Video ist in etwa halb so groß wie dasselbe Video, das mit AVC enkodiert wurde. Dennoch wird es in Zukunft schwieriger, Filme, Serien und Dokumentationen mit hohen Bitraten auf eine 50 GB Disc unterzubringen. Über mögliche, neue Discs mit höherer Speicherkapazität berichteten wir bereits. Welche Speicherkapazität letzten Endes genutzt wird ist noch unklar.

Diverse Streaming-Anbieter bieten bereits Content in 4K-Auflösung an. Die BDA unterstreicht jedoch die Wichtigkeit von optischen Datenträgern, da diese wesentlich langlebiger sind. Darüber hinaus sind sie zuverlässiger als das Internet.
Videostreamingdienste setzen für die Auslieferung von 4K-Videos eine konstante Downstreamrate von rund 16 MBit/s voraus. “Je mehr Informationen gestreamt werden müssen, desto größer wird die Herausforderung für internetbasierte Anbieter”, wird Matsuda vom US-Fachjournalisten Chris Tribbey (Mesa, Media & Entertainment Service Alliance) zitiert. “Packaged Media bietet eine in höchstem Maße kontrollierbare, stabile und bekannte Umgebung – das ist ein fundamentaler Vorteil gegenüber Streamingservices.”

Quellen: heise.de / bluray-disc.de / Mesa

4K Blu-ray Disc ab 2015

4K Blu-ray Disc ab 2015?
Unterschiede der Auflösung von DVD bis 4K

Blu-ray Disc mit 256 GByte Speicher von Pioneer

Eine neue optische Disc hat Pioneer gemeinsam mit Memory-Tech entwickelt. Statt mit vier Schichten (Layer) soll diese mit acht Schichten ausgestattet sein. Damit verdoppelt das neue Medium die aktuelle technisch mögliche Blu-ray-Kapazität von 128 Gbyte nach BDXL-Standard auf 256 GByte. Auf Double Sided Discs, bei denen beide Seiten beschrieben werden, passen insgesamt 512 GByte.

Aktuell fasst der optische Datenträger in der Ausführung mit dem größten Speicherplatz (BDXL) 128 GByte auf vier Schichten (weitere Informationen zum Blu-ray-Standard BDXL hier). Die höhere Datendichte wird durch einen sogenannten Guide Layer ermöglicht. Aus dieser Führungsschicht kann der Laufwerks-Laser die Positionsinformationen der Daten auslesen.

Guide Layer Struktur

Links eine vierschichte Blu-ray-Disc, rechts das neue Medium. Ein Laser fokussiert die separate Guide layer”.
Bild: Pioneer

Die neue Blu-ray Disc ist vor allem für Archivierungssysteme gedacht, wo auch die aktuellen BDXL bereits zum Einsatz kommen. So nutzt etwa Facebook für selten aufgerufene Nutzerdaten wie Bilder kostengünstige Blu-ray Discs.

Quelle: Pioneer

M-Disc zur Datenarchivierung jetzt auch als Blu-ray Disc

M-Disc Blu-ray

M-Disc Blu-ray – Screenshot: www.mdisc.com

Das US-amerikanische Unternehmen Millenniata, bekannt für seine extrem langlebige M-Disc DVD, gab bekannt, dass das Archivmedium nun auch als Blu-ray-Variante verfügbar ist.

Damit steht nun außer der M-Disc als DVD mit einer Speicherkapazität von 4,7 GByte auch das Blu-ray-Medium mit der fünffachen Kapazität von 25 Gbyte zur Verfügung. An die Kapazität der Archival Disc von Sony und Panasonic kommt die M-Disc somit nicht heran. Interessant dürfte die M-Disc Blu-ray besonders für Unternehmen und Organisationen sein, die große Datenmengen über sehr lange Zeiträume permanent speichern und archivieren wollen oder müssen.

Beschaffenheit und Abspielen der M-Disc

Millenniatas M-Disc verwendet laut eigenen Angaben besonders langlebige Materialien. Der Hersteller spricht von einer steinartigen Oberfläche als Alternative zu den üblichen Dyes, in die die Daten gebrannt werden. In welchen Laufwerken die M-Disc DVD bzw. Blu-ray beschrieben und gelesen werden kann, listet der Hersteller in dieser Kompatibilitätsliste.

M-Disc als Cold Storage zur Datenarchivierung

Die M-Disc eignet sich wie bereits erwähnt zur sicheren Archivierung als Back-Up Lösung für wichtige Daten über ein. Das Unternehmen verspricht eine Haltbarkeit von bis zu 1.000 Jahren und hat hierzu auch ein Werbevideo veröffentlicht.

M-Disc bestellen?

Blu-ray M-DiscFragen zur M-Disc? Kontaktieren Sie uns. Sie haben zudem die Möglichkeit, die M-Disc DVD oder Blu-ray bei uns zu bestellen.

Wenden Sie sich hierfür und bei Fragen an unseren Ansprechpartnerpaulick@dms-berlin.com

Blu-ray-Markt 2013 in Deutschland erfolgreich

Blu-ray Herstellung Die deutschen Verbraucher stehen auf das physische Medium. Nach wie vor ist die CD hierzulande sehr gefragt und auch die Blu-ray Disc erfreut sich großer Beliebtheit. Bis zum Ende des Jahres 2013 wird ein Gesamtumsatz von 463,2 Millionen Euro erwartet und somit würde der Umsatz um 39,5% im Vergleich zum Vorjahr ansteigen.

Laut Angaben der britischen Marktforscher von IHS Electronics & Media ist die Blu-ray in Deutschland europaweit am erfolgreichsten. Das Londoner Marktforschungsinstitut ist der Ansicht, dass sich diese Entwicklung in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Bis zum Jahr 2017 wird von den Analysten einen Anteil von 44,1% der in Deutschland abgesetzten BDs. Der zweitstärkste Blu-ray-Markt in Europa ist derzeit Großbritannien, gefolgt von Frankreich. Bereits im August berichteten wir vom Vormarsch der Blu-ray Disc.

Die Informationen (auf Englisch) beruhen aus Informationen des Online-Magazins DVD and beyond.