Musikmarkt in Deutschland 2015: Plus von 4,6 Prozent

BVMI Logo

BVMI Logo

Vor einigen Wochen veröffentlichte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) erste Prognosen zum Musikjahr 2015. An dieser Stelle hieß es noch, dass das Jahr laut Hochrechnungen mit ein Plus von 3,9 Prozent abgeschlossen wird. In dieser Woche verkündete der BVMI nun sogar ein Plus von 4,6 Prozent.

Weiterlesen

Erneut Wachstum des deutschen Musikmarkt in 2015 | Vinyl weiter aufwärts

Deutscher Musikmarkt 2015 - Quelle: BVMI

Deutscher Musikmarkt 2015 – Quelle: BVMI

Wie jedes Jahr im Januar veröffentlicht der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) die ersten Zahlen zum vorangegangen Jahr. Erneut konnte der deutsche Musikmarkt im Jahr 2015 laut BVMI ein positives Plus erzielen.

Weiterlesen

Deutscher Musikmarkt 2014 im Überblick – Anteil physischer Tonträger bleibt stark

BVMI LogoRegelmäßig werfen wir einen Blick auf die Entwicklung des Musikmarkts, der Um- und Absätze physischer Tonträger sowie digitaler Formate. Vor einigen Wochen wurde der Jahreswirtschaftsbericht 2014 des Bundesverband Musikindustrie e.V (BVMI) veröffentlicht. Einige interessante Zahlen stellen wir an dieser Stelle vor. Weiterlesen

Musikmarkt in Deutschland 2014 mit leichtem Wachstum

BVMI Logo

BVMI Logo – Quelle: BVMI

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat vorab eine erste positive Bilanz für das Jahr 2014 veröffentlicht. Die Einnahmen der Branche sind im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2013 um etwa 1,8 Prozent gestiegen. Nach Angaben der BVMI und GfK Entertainment erzielte man mit den Verkäufen von CDs, Vinyl, Downloads und den Erlösen aus dem Musik-Streaming insgesamt rund 1,48 Milliarden Euro.

Auch 2014, so heißt es weiter, wurde die Besonderheit des deutschen Musikmarktes bestätigt. Hierzulande steht nach wie vor das physische Medium im Vordergrund. Während in vielen Ländern digitale Verkäufe via Downloads und Streaming zu Lasten der physischen Verkäufe zunehmen, sorgten in Deutschland die Verkäufe von CDs und Vinyl für rund 75 Prozent der Absätze. Der Rückgang physischer Tonträger sei im Vergleich zu 2013 zudem mit circa ein Prozent geringer ausgefallen und somit relativ stabil. Das digitale Geschäft sei um gut zwölf Prozent gestiegen.

„Dies sind zwar noch vorläufige Zahlen, sie belegen jedoch schon jetzt: Der deutsche Musikmarkt erfreut sich einer hohen Stabilität. Das ist eine gute Nachricht und Rückenwind für das vor uns liegende Jahr. Wir hatten ein starkes Weihnachtsgeschäft und sehen darüber hinaus für das gesamte Jahr 2014 eine weiterhin (fast) ungebremste Leidenschaft der deutschen Musikfans für  das physische Produkt. Und das bei gleichzeitiger Zunahme der digitalen Nutzung. Das zeigt, dass die aktuellen Diversifizierungsstrategien der Branche greifen: Die etablierte Vielfalt – legaler! – Musikangebote kann den bezahlten Musikkonsum noch beflügeln. Es ist daher wichtig und richtig, den digitalen Nutzungsraum weiter zu umarmen.“
– Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie

Die endgültigen Marktdaten will der Verband noch im März vorstellen. Wir berichten dann selbstverständlich in unserem Blog.

Quelle: BVMI

Polizei legt illegales Presswerk für CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten still

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) teilte in der vergangenen Woche mit, dass der Polizei in Bayern ein Schlag gegen ein illegales Presswerk für CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten gelungen ist. Die Staatsanwaltschaft Würzburg führt ein Ermittlungsverfahren gegen einen Beschuldigten, der im Verdacht steht, in größerem Umfang Ton- und Bildträger unberechtigt vervielfältigt zu haben.

Die Ermittlungen laufen seit etwa zwei Jahren. Im Vorfeld ermittelte die Promedia, der private Piratenjäger der Musikbranche, in Absprache mit dem BVMI und dem internationalen Dachverband IFPI. Es wurden mehrere Objekte im Raum Aschaffenburg und im angrenzenden Hessen von Kräften der KPI Aschaffenburg und der Staatsanwaltschaft Würzburg durchsucht, so der BMVI weiter. Umfangreiches Beweismaterial wurde sichergestellt, die Auswertung werde andauern. Dabei handelte es sich neben zahlreichen CDs, DVDs und Vinyl-Schallplatten um eine hochprofessionelle Produktionsstätte größten Ausmaßes in Europa. Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI, dazu:

„Mit einem Marktanteil von rund 70 Prozent erfreut sich die physische CD nach wie vor einer hohen Nachfrage in Deutschland – das zeigt sich nicht nur im legalen Geschäft, sondern leider auch auf den illegalen Marktplätzen.”

Er betonte, dass hier nicht Kleinkriminelle am Werk waren, sondern professionelle Strukturen, die mit ihrer kriminellen Energie sowohl den Künstlern als auch den Tonträgerherstellern massiven Schaden zufügen.

Quelle: BVMI

Bei DMS Disk Media Service geht selbstverständlich alles sauber und legal über die Bühne. Mit jahrelanger Erfahrung auf dem Markt helfen wir unseren Kunden bei der Vervielfältigung von CDs, DVDs, Blu-ray Discs und Vinyl. Wir arbeiten im Bereich Pressungen ausschließlich mit seriösen Presswerken zusammen. Natürlich bieten wir alle Produkte mit passenden Verpackungslösungen, Studioleistungen bis hin zum Fulfillment-Service an.

Unser Angebot im Bereich Pressungen. Informieren Sie sich auf unserer Webseite

Unser Angebot im Bereich Pressungen. Informieren Sie sich auf unserer Webseite