Crowdfunding: Wintervorrat für 3CS

C3S - Alternative zur GEMA
Über die GEMA-Alternative C3S haben wir länger nicht berichtet. Was nicht bedeutet, dass sich nichts getan hat. Nach der Eintragung ins Genossenschaftsregister im März 2014 gab und gibt es viel zu tun bei der Verwertungsgesellschaft.

Aktuell sucht man unter dem Projektnamen Wintervorrat weiterhin nach Unterstützung. Trotz der Bezüge durch Crowdfunding und Genossenschaftsanteile braucht das Projekt regelmäßige Einnahmen, um viele Kosten zu tragen, die durch das NRW-Projekt nicht gedeckt sind. Weiterlesen

GEMA-Alternative C3S nun eingetragene Genossenschaft

C3S - Alternative zur GEMA

Über die GEMA-Alternative C3S (Cultural Commons Collecting Society) berichteten wir bereits einige Male. Nun gab die Verwertungsgesellschaft bekannt, dass sie den Geschäftsbetrieb aufnehmen könne. Sie ist nun eine eingetragene europäische Genossenschaft und kann anfangen, die nötige Technik aufzubauen.

Im Weblog der Genossenschaft berichtet man weiter, dass man jetzt auf die per Crowdfunding von knapp 1800 Unterstützern gesammelten 117.000 Euro zugreifen und das vom Bundesland NRW geförderte Entwicklungs-Projekt starten könne. Losgehen soll es am 1. Mai. In der Mitteilung heißt es konkreter:

“Das heißt, ab dem 1. Mai beginnen wir, die technischen Lösungen, die die C3S zu einer zeitgemäßen Verwertungsgesellschaft machen sollen, praktisch umzusetzen.
Mit der Eintragung sind wir jetzt nicht mehr in Gründung und haben auch echte Mitglieder – mehr als 800 bereits. Darüber hinaus können wir jetzt konkret die Planung der ersten Generalversammlung in Angriff nehmen.”
– Veit Winkler im C3S Blog

Wir verfolgen das Geschehen weiterhin aufmerksam und berichten. Weitere Informationen zur Nachricht stehen in der Pressemitteilung. Ältere Einträge zur C3S könnt ihr im Beitrag weiter unten sehen.

C3S Mitglied werden – Gründungsfeier in Berlin

C3S - Alternative zur GEMA

Neuigkeiten von der alternativen Verwertungsgesellschaft C3S, über die wir bereits mehrfach berichteten. Aus einem aktuellen Newsletter geht hervor, dass es nun möglich ist, sich über ein Formular zur Mietgliedschaft anzumelden.

Unter https://yes.c3s.cc kann man ab sofort durch das Zeichnen von Genossenschaftsanteilen der C3S beitreten und somit noch im Gründungsjahr Mitglied werden. Im Newsletter heißt es weiter:

Das Ganze funktioniert ganz einfach: persönliche Angaben, die gewünschte Mitgliedschaft und die Anzahl der gewünschten Anteile in die Formularfelder eingeben, ein Passwort wählen und absenden. Im nächsten Schritt die Daten prüfen und dann unten auf “E-Mail versenden” klicken. Darauf bekommt Ihr eine Mail mit einem Link zugeschickt, unter dem Ihr nach Eingabe eures gewählten Passwortes eine PDF herunterladen könnt.

Die PDF muss ausgedruckt werden, da es unterschrieben und per Post an uns geschickt werden muss. Leider geht das aus rechtlichen Gründen nicht anders – ein Scan und Versand als PDF in einer Mail erfüllt nicht die strengen rechtlichen Vorgaben. Es wäre uns anders auch lieber, das ist aber leider nicht möglich. Aber diese kleine Unbequemlichkeit sollte dennoch niemanden davon abhalten, ein bisschen Geschichte mitzuschreiben, oder? 😉

Des Weiteren ist für diese Woche, nämlich am Samstag, den 23.11., eine kleine Gründungsparty angesetzt. Die ideale Gelegenheit, dort andere C3S-Mitglieder und Mitglieder des Verwaltungsrates kennenzulernen und mehr über die GEMA-Alternative zu erfahren. Der Eintritt ist frei. Alle Informationen, die aus dem Newsletter hervorgehen:

Am Samstag, den 23.11. veranstalten wir in der c-base (Rungestraße 20, Berlin, http://www.c-base.org/) eine kleine aber feine loungige Feier zum Vorglühen. Einlass ab 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Trefft dort andere C3S-Mitglieder, lernt die Mitglieder des Verwaltungsrates kennen, tauscht Euch aus, lasst Euch informieren, aber vor allem: Habt richtig Spaß! Es gibt natürlich Snacks und Getränke und “DJ step saturn” wird als Musical Host für angemessenen musikalischen Background sorgen. Wir freuen uns schon sehr darauf, Euch kennenzulernen.

Wie Ihr wisst, fehlen uns ja noch rund 68.000 EUR, um die 200.000 EUR Förderung des Landes NRW abrufen zu können. Deshalb wird es auf dieser Party die Möglichkeit geben, die C3S mit großzügigen Spenden diesem Ziel näher zu bringen. Oder beim Merchandising kräftig zuzuschlagen und mit einem Stapel C3S-T-Shirts heimzugehen. Oder beides 🙂
Samstag, 23.11.2013, 20:00Uhr, c-base, Rungestraße 20, Berlin.

Im letzten Teil des Newsletter gibt es noch einen winzigen Ausblick in die “(ganz) nahe Zukunft”. Mehr als einen kleinen Teaser gibt es jedoch nicht. Es sei eine Aktion geplant, zu der die C3S in der laufenden Woche bis zur Party Details rausgeben und am Tag der Party starten werde. Man darf gespannt sein.

GEMA-Alternative C3S erhält weiter Unterstützung

C3S - Alternative zur GEMA

Die Cultural Commons Collecting Society (C3S) erhält weiter kräftig Unterstützung. Nach Angaben von Mediabiz konnte die GEMA-Alternative nun den Informationskreis Aufnahmemedien (IM) als förderndes Mitglied gewinnen. Brisant hierbei: Der Verband vertritt im IT-Unternehmen wie Sony Europe, Medion, Hama, Toshiba oder Verbatim und trat zuletzt im Zuge eines Tarifstreits mit der der Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) in Erscheinung. Dabei ging es um die Vergütung der privaten Vervielfältigung bei der Nutzung von verschiedenen Speichermedien.

Mit der Fördermitgliedschaft habe das Unternehmen jedoch keine direkte Einflussnahme auf die Tätigkeiten der C3S. In dem Mediabiz-Bericht heißt es weiter, dass sich die Beteiligung auf 3000 Euro beschränke. Mehr lasse die Satzung der alternativen Verwertungsgesellschaft auch nicht zu.

“Wir sehen die C3S als interessanten Partner an. Der Informationskreis Aufnahmemedien findet es unterstützenswert, dass eine Verwertungsgesellschaft sich um eine der digitalen Welt angepasste Form der Verwertung von kreativen Inhalten und eine leistungsgerechte Verteilung bemüht.” –
IM-Vorsitzender und Panasonic-Mitarbeiter Rainald Ludewig

Wir berichteten bereits mehrere Male über die C3S hier und hier. Die C3S ist immer noch auf der Suche nach weiteren Unterstützern, um Ihr Ziel bis Ende des Jahres, das Startkapital von 200.000 Euro, zu erreichen. Bei Erreichen dieser Grenze steuert das Land Nordrhein-Westfalen weitere 200.000 Euro als Fördergeld bei. Die neue Verwertungsgesellschaft ist derzeit weiterhin auf einer Informationstour.