Ausstellung “Mythos Vinyl” im Museum Neukölln in Berlin

Mythos Vinyl - Museum Neukölln

Heute eröffnet in Berlin Neukölln eine Ausstellung, die sich ganz dem Thema Vinyl widmet. Die Sonderausstellung “Mythos Vinyl – Die Ära der Schallplatte” startet am 17. Mai im Museum Neukölln und findet bis Ende des Jahres statt.

Eröffnung und Veranstaltungen

Die Eröffnung der Ausstellung findet heute Freitag, den 16. Mai 2014, um 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Auf der Webseite des Museums wurde ein Blog eingerichtet, in welchem über die Sonderausstellung und stattfindende Veranstaltungen informiert, einzelne Themen, wie sie in der Ausstellung zu finden sind, vorgestellt und mit weiteren Informationen ergänzt werden.

Neben der Ausstellung sind mehrere Veranstaltungen rund um das schwarze Gold geplant. Am Sonntag, den 18. Mai 2014 gibt es eine Vorführung des Dokumentarfilms Vinylmania von Paolo Campana. Der Eintritt kostet 8 €, ermäßigt 5 € – um Anmeldung wird unter 030-627 277 716 erbeten.

Am Sonntag, den 1. Juni 2014 findet von 11 – 17 Uhr eine Plattenbörse und Live-Konzerte auf dem Gutshof Britz statt.

An zwei Terminen können selbst Platten aufgelegt werden. Die Veranstaltungen Lazy Sunday am Sonntag, 15. und 29. Juni 2014 lädt dazu ein, die liebsten Scheiben vorzustellen und im Museum aufzulegen. Auch hier wird um Anmeldung gebeten.

Das Museum Neukölln bietet darüber hinaus eine Begleitpublikation mit 168 Seiten an, die zum Preis von 14,80 Euro erworben werden kann.

Daten zu Mythos Vinyl

17. Mai – 28. Dezember 2014
Museum Neukölln
Alt-Britz 81
12359 Berlin-Neukölln

Die Veranstalter zur Ausstellung

Die Ausstellung „Mythos Vinyl“ macht die Musik einer Ära hörbar, die sich tief in das kollektive Gedächtnis der Nachkriegsgeneration eingebrannt hat: Bill Haley, Elvis Presley, die Beatles und die Rolling Stones. Als der Boom der Schallplatte Anfang der fünfziger Jahre beginnt, produziert die Firma Wiegandt & Söhne in Berlin-Neukölln 1952 die erste deutsche Jukebox. Die Ausstellung zeigt ein Modell dieser Firma sowie Musiktruhen und Plattenspieler aus Neuköllner Familienbesitz. Sie zeigt aber auch die subjektive, persönliche Seite der Beziehungsgeschichte zwischen Schallplatten und ihren Hörern. Fünfzig Neuköllnerinnen und Neuköllner verschiedenster Jahrgänge haben dem Museum ihre Lieblingsplatte zur Verfügung gestellt. Sie erzählen in der Ausstellung, welches Stück sie am meisten begeistert oder berührt hat. Das Spektrum reicht von Louis Armstrong, Glenn Miller und Frank Sinatra über Francoise Hardy, Barbara und Edith Piaf bis zu Jimi Hendrix, Golden Earring und Michael Jackson. Für viele ist die Faszination der Vinylschallplatte bis heute ungebrochen.
Quelle: Museum Neukölln

Für alle Vinyl-Liebhaber sicher ein Besuch wert. Sobald die Ausstellung besucht wurde, soll im Blog noch ein Eintrag folgen. 🙂

Hier noch ein kurzer Trailer zum Film Vinylmania

Submerged Turntables – Plattenspieler unter Wasser

Plattenspieler unter Wasser

Vinyl abspielen mal anders. Der Künstler Evan Holm versenkte für seine Installation Submerged Turntable Sculpture einen Schallplattenspieler unter Wasser. Submerged heißt “unter Wasser” bzw. “eingetaucht” –  trotz des Untertauchens ist der Plattenspieler in der Lage, die auf Vinyl befindliche Musik abzuspielen. Das Abspielen und die Bewegungen der Nadel erzeugen ein Wellenmuster. Sehen und hören könnt ihr dies im Video.

Das sagt der Künstler selbst dazu:

There will be a time when all tracings of human culture will dissolve back into the soil under the slow crush of the unfolding universe. The pool, black and depthless, represents loss, represents mystery and represents the collective subconscious of the human race. By placing these records underneath the dark and obscure surface of the pool, I am enacting a small moment of remorse towards this loss. In the end however this is an optimistic sculpture, for just after that moment of submergence; tone, melody and ultimately song is pulled back out of the pool, past the veil of the subconscious, out from under the crush of time, and back into a living and breathing realm. When I perform with this sculpture, I am honoring and celebrating all the musicians, all the artists that have helped to build our human culture.
Evan Holm

Wer mehr über den Künstler und seine Installation wissen möchte, kann auf der Webseite des Künstlers ein Making Of anschauen.

Weltrekordverdächtig – Jack White nimmt Platte auf und veröffentlicht sie sofort

Zum Record Store Day möchte Musiker und Tausendsassa Jack White (White Stripes, The Raconteurs und viele weitere Projekte) mit einer Direkt-Pressung einen Rekord aufstellen.

Im Blue room seines Labels Third Man Records in Nashville wird Jack White eine Liveversion des Titeltracks seines im Juni kommenden Albums Lazaretto vor einem kleinen Publikum spielen und ihn direkt auf einen Plattenrohling aufnehmen. Das Master wird anschließend sofort ins Presswerk gebracht. Dort wird sofort mit der Produktion der 7″ Single begonnen. Sobald das Vinyl fertig ist, werden die Singles zurückgebracht und verkauft. Eine genaue Stückzahl steht noch nicht fest. Es gilt: die Nachfrage macht die Auflage. Es könnte also bis Mitternacht produziert und verkauft werden.

Als Albumcover auf dem Sleeve sollen Fotos des Live-Auftritts vor Ort dienen. Das Vorhaben sei der erste Versuch, eine Aufnahme direkt vom Studio in den Handel zu bringen. Damit wäre der bisherige Rekord gebrochen: das Schweizer Polka Trio Vollgas Kompanie ist der aktuelle Weltrekordhalter für die schnellste Veröffentlichung aller Zeiten. Die Band hat ein Album innerhalb von zwei Tagen aufgenommen und pressen lassen.

Jack White – World’s Fastest Record

Jack White - World's Fastest Record

“So lange Fans Schlange stehen, um die Single zu kaufen, wird United pressen und liefern, damit wir sie bei Third Man verkaufen können. Und wenn es den ganzen Tag dauert”

So heißt es in einer Pressemitteilung von Third Man Records.
Der Record Store Day findet dieses Jahr am 19. April statt.

Und hier noch ein Vorgeschmack zum kommenden Album.

Ganz so schnell werden Vinyl Produktionen bei uns nicht hergestellt. Dennoch helfen wir gerne weiter, wenn eure Musik auf Schallplatte gepresst werden soll. 🙂

Eiskalte Schallplatte von den Shout Out Louds

Aus purem Eis besteht die 7″-Schallplatte, die von der schwedischen Band Shout Out Louds 2012 veröffentlicht wurde. Das “Vinyl” kam allerdings in flüssiger Form beim Empfänger an und musste vor dem Abspielen erst einmal den Aggregatzustand ändern. Die auf 10 Exemplare limitierte Veröffentlichung lässt sich – nachdem sie zu Eis geworden ist – tatsächlich abspielen. Hier ist der Beweis:

Auch du planst eine kühle und außergewöhnliche Vinyl-Produktion? CUE Sound bietet Service rund um Vinyl Pressung in allen Standardformaten 7″, 10″ oder 12″. Auch Spezialformate wie Etched-, Shape-, Color- und Picture-Vinyl.

 

 

Musikmarkt wächst wieder – Deutsche bleiben der CD treu, Vinyl nimmt zu

Nach der Meldung über die Zunahme in der Videobranche teilte nun auch der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Montag Positives mit. Der deutsche Musikmarkt kann, nach jahrelangen Meldungen über rückläufige Entwicklungen, wieder einen Wachstumskurs vermelden. Im ersten Halbjahr 2013 legten die Erlöse um 1,5% auf 660 Millionen zu. Dies ist auch dem Zuwachs des digitalen Marktes aus Downloadportalen und Streaming-Diensten zu verdanken.

Jedoch liegt der Löwenanteil des deutschen Musikmarktes, trotz leichten Rückgangs von 2,5%, nach wie vor bei physischen Tonträgern. Die CD ist mit 67,5% Anteil noch immer des Deutschen liebstes Medium Die Schallplatte setzt ihren Aufwärtstrend der letzten Jahre in der Nische fort und erreicht mittlerweile wieder einen Anteil von 1,8%. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 ist der Vinyl-Umsatz um 30% gestiegen.

Eine Gesamtübersicht über die verschiedenen Marktsegmente im ersten Halbjahr 2013 stellt der BMVI hier zur Verfügung.

CUE Sound hilft natürlich gerne weiter bei Deiner Musikveröffentlichung. Neben den umfassenden Leistungen rund um die Herstellung von Audio-CD, Musik-DVDs, Vinyl-Pressung und Service für Audio-Mastering bieten wir nach wie vor Sonderkonditionen für Musiker an.